Ergotherapie

Warum Ergotherapie?

 

Ergotherapie wird eingesetzt, um körperliche, psychische, soziale oder entwicklungsbedingte Probleme zu mindern.

 

Ziel ist es eine optimale Funktionsfähigkeit herzustellen, Fertigkeiten und Bewältigungsmechanismen zu unterstützen und größtmögliche Unabhängigkeit innerhalb der Selbstversorgung, der Arbeit sowie dem sozialen und häuslichen Umfeld zu erreichen.

 

Dabei ist unser Arbeiten immer von einer ganzheitlichen Behandlungsweise geleitet.

 

 

Der Mensch steht im Mittelpunkt.

Bei wem ist eine Therapie sinnvoll?

 

 

Bei Kindern mit:

 

  • allgemeinen Entwicklungsstörungen oder -verzögerungen
  • Störungen der Bewegungsabläufe, Koordination oder der Körperspannung
  • Störungen der Körperwahrnehmung
  • Auffälligkeiten oder Integrationsschwierigkeiten von Wahrnehmung und Sinnesreizen
  • Konzentrations- und Ausdauerdefizite, z. B. ADHS
  • Schul- oder Lernschwierigkeiten
  • Auffälligkeiten der Impulskontrolle und Hyperaktivität
  • Störungen der sozio-emotionalen Kompetenzen, z. B. Motivation und Kommunikation
  • Auffälligkeiten der Grapho- und Feinmotorik, z. B. des Schriftbildes

 

 

Bei Erwachsenen mit Einschränkungen folgender Bereiche:

 

  • Haltungs- und Bewegungsmuster, Gleichgewichtsfunktionen
  • Körperkoordination
  • Beweglichkeit
  • Muskelkraft
  • Fein- und Grobmotorik
  • Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnis, Erkennen von Personen und Gegenständen, Erfassen von Raum und Zeit
  • Kommunikation